Wanderung in der Märkischen Schweiz - Tour 2

Märkische Schweiz Tour 2- Von Buckow über den Poetensteig und durch das Stöbbertal über die Eichendorfer Mühle

 

Liebe Wanderfrauen,

am nächsten Sonntag, den 16. Juni möchte ich Euch eine sehr schöne Sommerwanderung in der Märkischen Schweiz anbieten, zu der ich euch alle
herzlich einladen möchte.

Ausgehend von Buckow wandern wir recht hügelig über den Poetensteig zur Pritzhagener Mühle.

Zwischendurch gibt es immer wieder interessante Ausblicke.

In der schön gelegenen Mühle angekommen, haben wir dann die Möglichkeit einzukehren.

Vorher machen wir aber am Großen Tornowsee noch eine kleine Picknick- und Badepause.
 
Danach wandern wir weiter durch das hübsche Stöbbertal zur Eichendorfer Mühle,
bevor wir wieder zurück zum Tornowsee kommen und nochmal baden gehen können.

Von dort wandern wir durch abwechslungsreiche Landschaft wieder zurück nach Buckow.

Am Ende der Wanderung können wir uns dann in Buckow die Wartezeit bis der Bus kommt,
beim Kneippen im Bach vertreiben und/oder ein leckeres Eis essen.

Die Wanderung ist 20 km lang.

Wir können bei dieser Wanderung 2 Badepausen machen.

 

Anreise (mit dem RB 26 - Zug Richtung Küstrin-Kietz)
ab Berlin Ostkreuz:       9:33  Uhr     (voraussichtl. von Gleis 8)                        
     Berlin Lichtenberg:  9:38  Uhr     (voraussichtl. von Gleis 15)     
     S Mahlsdorf:             9:46  Uhr    
Rückfahrt voraussichtlich 17:15 Uhr oder 18:15 Uhr ab Buckow  (Ankunft in Berlin Ostkreuz 1h10 später)     
                                                                                                                                              
Treffpunkt:
Bahnhof Ostkreuz: 9:20 Uhr  direkt auf dem Bahnsteig  (voraussichtl. Gleis 8)   
oder im Zug, falls ihr an einem der anderen Bahnhöfe zusteigt. Der Treffpunkt ist im 2. Wagen.
Bitte schreibt mir, an welchem Bahnhof ihr einsteigt.                          

Fahrkarten!!
Bitte schreibt mir unbedingt, ob ihr das 49,- Euro-Ticket (Deutschlandticket)
für den Regionalverkehr habt, also keine Fahrkarte braucht                       
oder
ob ihr eine Fahrkarte braucht

Für diejenigen, die keine Fahrkarte haben, also wie bisher eine Fahrkarte brauchen:

Wir fahren mit Brandenburgtickets. Die Fahrtkosten werden wir unter den beteiligten Teilnehmerinnen teilen  (d.h. 33,- Euro für max. 5 Personen, bzw. bei einer für das Ticket ungünstigen Personenzahl erhöht sich der anteilige Preis entsprechend).              
Bitte schreibt mir auch, wenn eine von euch eine Berliner AB-/ ABC-Monatskarte hat und/oder eine Bahncard hat und bringt diese bitte mit. Das ist wichtig für die Planung, falls es mit den Brandenburgtickets schlecht aufgeht.                             

 

Teilnahmegebühr: 18,- Euro 
Gruppengröße:      max. 20 Teilnehmerinnen

 

Bitte meldet Euch bis spätestens Samstag, den 15. Juni, 14 Uhr  verbindlich * an, wenn ihr mitkommen möchtet.
Nach der Anmeldung bekommt ihr eine Anmeldebestätigung.**         

 

Viele Grüße
Claudia
-Marmotte Wanderreisen-

 

Bitte nicht vergessen:
feste Schuhe (keine Barfußschuhe, keine Sandalen), Sonnenschutz, Regenschutz, Insektenschutz!!, evtl. Ersatzsocken, Sitzunterlage fürs Picknick, Proviant für Picknick, ausreichend Getränke (mind. 1 Liter), evtl. Handtuch/Badesachen     

 

*  mit der Anmeldung wird die Teilnahmegebühr fällig. Kann der Platz im Falle einer Absage an eine andere Teilnehmerin weitergegeben werden, entfällt die Gebühr selbstverständlich. 

** Hinweis: Mit der Anmeldung nimmt die Teilnehmerin zur Kenntnis und stimmt gleichzeitig zu, dass sie über die Veranstalterin Marmotte Wanderreisen, Claudia Hoffmann nicht unfallversichert ist. Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt in eigener Verantwortung und auf eigenes Risiko der Teilnehmerin.
Die Veranstalterin übernimmt keine Haftung für Schäden (sowohl materieller als auch immaterieller Art) aufgrund von Unfällen, sonstigen Schadensereignissen oder Unregelmäßigkeiten, die sich im Rahmen der Wanderung ergeben, sofern diese nicht auf grob fahrlässige und vorsätzliche Handlungen der Wanderleiterin zurückzuführen sind.