Zittauer Gebirge

Anmeldungen trotz Anmeldeschluss auf Nachfrage noch möglich.

 

Wir verbringen ein erholsames verlängertes Wanderwochenende im kleinsten Mittelgebirge Deutschlands, dem bezaubernden Zittauer Gebirge.

So klein es auch ist, so abwechslungsreich und vielseitig ist die wunderschöne Landschaft mit ihren zahlreichen Aussichtsfelsen  und beeindruckenden Felsgebilden, wieder Brütenden Henne, der Teekanne oder auch dem Bernhardiner.

Direkt am Waldrand in Jonsdorf wohnen wir in einer kleinen und gemütlichen Familienpension.

Von hier aus wandern wir unter anderem zu den Nonnenfelsen, auf den Ameisenberg und den Töpfer, ersteigen den Hochwald mit seinem Aussichtsturm, besteigen die Lausche, den mit 793 m höchsten Berg des Zittauer Gebirges, besuchen die Mühlsteinbrüche mit ihren bizarren Felsgebilden und bekommen auch einen Eindruck von den schönen Nachbarorten Waltersdorf mit seinen vielen alten Umgebindehäusern und Oybin mit seinem Klosterberg.

Bei den schönen und abwechslungsreichen Tageswanderungen machen wir auch Abstecher ins benachbarte Tschechien und haben bei einer Einkehr die Gelegenheit die tschechischen Leckereien kennenzulernen.

 

Tourenlängen:  zwischen 15 und 20 km, d.h. am An- und Abreisetag entsprechend etwas kürzer. Wir wandern an allen 4 Tagen.  

Preis:   360,-€  inkl. Übernachtung mit Frühstück in 2-Bettzimmern,
          
340,-€  im Wanderquartier (nur wenige Plätze)

Anreise:  mit dem Zug oder in Fahrgemeinschaften - ich helfe gerne beim Organisieren

Termin:    12. - 15.  Mai        2017
               13. - 16. Oktober  2017

 

Tipp:  diese Reise läßt sich gut mit dem Wanderwochenende in der Böhmischen Schweiz kombinieren.

 

Diese Wanderwochenenden biete ich für Frauen an.